Ebenso wie sich das Jahr 2018 dem Ende entgegen neigt, ist auch bei den Baumaßnahmen an der Stiftstraße ein baldiges Ende in Sicht. So konnten in dieser Woche nicht nur die Asphaltschicht, der Asphaltbinder sowie die Asphaltdecke abschließend aufgebracht, sondern ebenso der Gehweg und die Anliegergrundstücke im Bauabschnitt 3 D weiter gepflastert werden. Damit kann dieser Abschnitt für den reinen Anliegerverkehr ab dem 14.12. wieder freigegeben werden. Die Vollsperrung bleibt weiterhin bestehen.

In der nächsten Woche werden noch Pflasterarbeiten an den Gehwegen und auf den Anliegergrundstücken vorgenommen, bevor der Straßenbau ab dem 21.12. für zwei Wochen pausiert – für die Straßenbauer der Firma Strabag eine mehr als verdiente Auszeit. Es ist doch ihrem tatkräftigen Einsatz zu verdanken, dass die 12 Wochen Bauverzug zum Teil wieder rausgeholt werden konnten und der vormals angepeilte Bauabschluss Ende dieses Jahres beinahe eingehalten werden kann. Und so stehen mit Wiederaufnahme der Arbeiten am 07.01.2019 nur noch wenige Arbeitsmaßnahmen an, bis die Stiftstraße und damit der gesamte Dorfkern von Stift Quernheim in neuem Gewand erstrahlen wird.